INFERNO_2016

UNGLAUBLICH!

Er hat DAS INFERNO überstanden!

Nein, er hat auch nicht das Buch INERNO gelesen.

Er, Gerald ROHACZEK, hat DEN INFERNO- Triathlon gemeistert!

Gratulation und mehr!

Gerald schreibt:

Ich konnte den Inferno Triathlon erfolgreich beenden als Gesamt 50.in 11:03h; 21 min schneller als 2009, ca. 330 Starter

Wetter war trotz schlechter Vorhersage ideal, nicht heiß und wenig Regen (nur beim MTB). Am Ziel 4°C.

Die Distanzen waren wie folgt:

  • 3,5 km Schwimmen im Thunersee (18°C, Wellengang); Split 1:09h
  • 97 km Rad mit 2145m HD: Split 3:59 h incl. Wechsel, Triathlonrad is nicht ratsam da über 20% Steigung auf Scheidegg
  • 30 km MTB mit 1170m HD; Split 2:11h  incl. Wechsel, schwierige Abfahrt im Mittelteil
  • 25 km Berglauf mit 2170 m HD; Split 3:42 h incl Wechsel, teilweise sehr steil im berühmten Kanonenrohr (75%) der Inferno Skiabfahrt

Einzigartiger Triathlon im Berner Oberland , Start in Thun Strandbad auf 550m ü.M. und Ziel am Schilthorn auf 3000m ü:M, bekannt als James Bond Location

Bekannte Orte wie Wengen und Grindelwald werden im Streckenverlauf passiert. Die 4000 er Berge wie Eiger , Mönch und Jungfrau sind ständig zu sehen

Vorbildlich organisiert, hoher logistischer Aufwand da Start und Zielort nicht ident, trotzdem ohne Support möglich (vgl. Norseman nur mit Support)

Etwas für Individualisten und Sportler die Berge nicht scheuen.

www.inferno.ch

LG Gerald

Das könnte dich auch interessieren...

Neufeld-Bericht 2024 von Markus Lukacs

Nach einer Woche Trainingskurs mit dem Polizeikader in Bad Radkersburg standen dieses Wochenende zwei Bewerbe für mich am Programm: Am Freitag absolvierte ich in Ober-Grafendorf die NÖ Polizeilandesmeisterschaft über die Sprintdistanz. Ich konnte diesen Bewerb in 57:58 gewinnen und wurde zum 11. Mal NÖ Polizeilandesmeister. Am Sonntag stand der Triathlon über die Olympische Distanz in

37. TRI-Neufeld 2024

Für den 37. TRI-Neufeld 2024 war alles „angerichtet!“ Heuer an 3 Tagen mit Michi Foltin + Norbert Nagl bereits am Freitag! Fast hätte der Wettergott die TRI-Starts ins besagte Wasser fallen lassen. Daher am Samstag der Sprint-TRI zeitlich verschoben mit Franziska Fischer und Dietrich Peyer-Heimstätt sowie Michi Foltin, leider ohne Brigitte Fritscher. Und am Samstag

Berg-Bericht von Gerald

Vor den flachen Strecken am kommenden WE in Neufeld 2024 noch der Berg-Bericht vom letzten WE von Geral + Michi: Am vergangenen langen Wochenende wollte ich wieder Mal meine Triathlon Form testen. Zuerst zu Fronleichnam in Waidhofen an der Thaya war ich beim 3. Thayatal Triathlon am Start. Ein Triathlon so wie früher klein aber

Josef + Edi in St. Pölten

Nach München und Hamburg haben beide, Josef + Edi, wieder gemeinsam gefightet und die UTTB würdig vertreten. HEUTE, dieses Mal in St.Pölten bei der Challenge 2024 mit den strammen Distanzen: 1,9 km Swim, 90 km Bike + 21,1 km Run. Beide haben das Ziel bravourös erreicht und wir können nur staunen + herzlich gratulieren!

Happy Birthday Robert!

Gestern. Große Feier; unser ehemaliger UTTB-Schriftführer, UTTB-Finanzchef + TO-Mot-Fahrer hat wieder eine DEKADE auf seinem Lebensweg übersprungen. Robert hat sich in seiner Laudatio über ein volles Haus mit den zusätzlichen UTTB-Gratulanten: seiner Moni, Christine, Peter, Stefan, Klaus und Peter sehr gefreut.