24 Stunden Schwimmen

mit starker UTTB-Manschaft in der Parktherme Bad Radkersburg

24 Stunden Schwimmen

 

5 kleine Burgenländer zogen in die große, weite Welt um den gefährlichen Kampf gegen die Zeit anzutreten.

Im Vorfeld waren wir noch alle vom Abenteuergeist durchflutet, welcher aber alsbald der nackten Realität Platz machen musste.

Spätestens nach der 1. Runde, sprich 1 Stunde Schwimmzeit für jeden einzelnen der 5 Teammitglieder, wurde uns bewusst wie hart die 24 Stunden wohl werden.

Die große Keule hat uns aber erst in der Nacht erwischt.

Zur gediegenen Nachtstunde, wo andere Erdenbürger nur noch der Gedanke plagt den Kopfpolster recht zu rücken, mussten wir uns wieder und wieder aufraffen und in den Neopren zwängen.

Die Belohnung erwartete uns in der Früh in Form einer lachenden Sonne!

Herrlich, bei strahlendem Sonnenschein durch die relativ ruhigen Wogen zu gleiten. Viele der Mitstreiter konnten anscheinend nicht so konsequent Ihren inneren Schweinehund überwinden, als dies die harten Haudegen vom UTTB im Stande waren! ,-)

Mit dem Rücken zur Wand rückten wir Meter für Meter unserem Ziel 16:00 Uhr entgegen.

Spätestens als der Countdown der letzten 10 Sekunden gemeinsam heruntergezählt wurde, wusste selbst der verbissenste Einzelkämpfer, dass der Zeitpunkt der Abrechnung gekommen war.

Unsere Staffel, bestehend aus Barbara Bauer, Andreas Hafenscher, Gernot Hafenscher, Stefan Ferschich und Alexander Fürlinger, konnte sich schlussendlich mit Rang 22 von 49 gewerteten Teams zufrieden zeigen.

Natürlich wurden schon Pläne und Strategien für kommendes Jahr geschmiedet und so fiebern wir schon leicht dem 7. Parkthermen-24-Stunden-Schwimmen 2011 entgegen.

Ein Bericht von Alexander Fürlinger

Das könnte dich auch interessieren...

Neufeld-Bericht 2024 von Markus Lukacs

Nach einer Woche Trainingskurs mit dem Polizeikader in Bad Radkersburg standen dieses Wochenende zwei Bewerbe für mich am Programm: Am Freitag absolvierte ich in Ober-Grafendorf die NÖ Polizeilandesmeisterschaft über die Sprintdistanz. Ich konnte diesen Bewerb in 57:58 gewinnen und wurde zum 11. Mal NÖ Polizeilandesmeister. Am Sonntag stand der Triathlon über die Olympische Distanz in

37. TRI-Neufeld 2024

Für den 37. TRI-Neufeld 2024 war alles „angerichtet!“ Heuer an 3 Tagen mit Michi Foltin + Norbert Nagl bereits am Freitag! Fast hätte der Wettergott die TRI-Starts ins besagte Wasser fallen lassen. Daher am Samstag der Sprint-TRI zeitlich verschoben mit Franziska Fischer und Dietrich Peyer-Heimstätt sowie Michi Foltin, leider ohne Brigitte Fritscher. Und am Samstag

Berg-Bericht von Gerald

Vor den flachen Strecken am kommenden WE in Neufeld 2024 noch der Berg-Bericht vom letzten WE von Geral + Michi: Am vergangenen langen Wochenende wollte ich wieder Mal meine Triathlon Form testen. Zuerst zu Fronleichnam in Waidhofen an der Thaya war ich beim 3. Thayatal Triathlon am Start. Ein Triathlon so wie früher klein aber

Josef + Edi in St. Pölten

Nach München und Hamburg haben beide, Josef + Edi, wieder gemeinsam gefightet und die UTTB würdig vertreten. HEUTE, dieses Mal in St.Pölten bei der Challenge 2024 mit den strammen Distanzen: 1,9 km Swim, 90 km Bike + 21,1 km Run. Beide haben das Ziel bravourös erreicht und wir können nur staunen + herzlich gratulieren!

Happy Birthday Robert!

Gestern. Große Feier; unser ehemaliger UTTB-Schriftführer, UTTB-Finanzchef + TO-Mot-Fahrer hat wieder eine DEKADE auf seinem Lebensweg übersprungen. Robert hat sich in seiner Laudatio über ein volles Haus mit den zusätzlichen UTTB-Gratulanten: seiner Moni, Christine, Peter, Stefan, Klaus und Peter sehr gefreut.